Töpferwespe verschließt Bootsdurchführungen

Eine Töpferwespe betoiert eine Bootsdurchführung zu

Eine Töpferwespe betoniert eine Bootsdurchführung zu

Eine Töpferwespe  hat eine Bootsdurchführung zubetoniert

Eine Töpferwespe hat eine Bootsdurchführung zubetoniert

Die Töpferwespe (Katamenes arbustorum) baut auch gerne ihren Lehmbau für ihre Brutzellen in Bootsdurchführungen.
Dabei betoniert die Töpferwespe eine kleine Wohnung für ihr Ei mit einer Vorratskammer gefüllt mit betäubten Insekten wie Spinnen oder Larven.
Anschließend wird dieses Loch mit Lehmmörtel verschlossen und aus dem Ei schlüpft eine gefräßige Larve und macht sich über die eingeschlossenen Insekten her …
Deshalb ist es ratsam Bootsdurchführungen mit Plastiktütenreste zu verschließen, bevor die Töpferwespe mit ihrer Arbeit beginnt.

Keine Kommentare möglich.