Reffen

Viele Anfänger segeln gerne mit möglichst großer Schräglage, allerdings heißt viel Schräglage nicht automatisch, dass das Boot schneller segelt.
Auf Am-Wind-Kursen bedeutet große Schräglage auf jeden Fall große Abdrift, die beim Kreuzen unerwünscht ist.
Mit gerefftem Segel ist es oft sogar einfacher mit Höchstgeschwindigkeit zu segeln, weil ein gekrängtes Boot ungünstiger im Wasser liegt und das Segel ungünstiger vom Wind angeströmt wird. Vor allem aber sorgt das ständige Gegensteuern für große Geschwindigkeitsverluste, da ein krängendes Boot in den Wind zu schießen versucht, weshalb der Rudergänger abfallen muss.
Deshalb empfiehlt es sich, frühzeitig zu reffen, um flott und sicher unterwegs zu sein.
Zudem sollte man bei der Fläche der Besegelung stets etwas Spielraum für plötzliche unerwartete Böen einkalkulieren, die vor allem bei plötzlich auffrischendem Wind oder allgemein bei großen Windstärkeschwankungen zu erwarten sind.
Auf Yachten sind Rollreffanlagen fürs Vorsegel etabliert, früher war es üblich bei zunehmendem Wind das Vorsegel zu wechseln.
Ein gelattetes Großsegel hat meist 1 bis 3 Reffs, aber auch Rollgroßsegel sind auf Fahrtenyachten (vor allem Charteryachten) zu finden.
Rollsegel sind praktisch und fast stufenlos reffbar, allerdings sind Rollsegel in ihrer Form ungünstiger geformt als gelattete Segel und werden deshalb auf Regattayachten seltener zu finden sein.
Beim Reffen von Rollsegeln ist zu beachten, dass das Rollsegel dicht gerollt sein sollte, da sich sonst das Segel unter Last dichter rollt wobei die dabei auftretende Reibung der einzelnen Segelschichten die Segelnähte sehr beansprucht werden und evtl. sogar aufgehen.
Ideal ist es, bei Rollsegeln zunächst weniger ein Drittel der Segelfläche zu reffen; wird zuviel gerefft verliert das Segel seine Form und man kann dann kaum mehr Am-Wind-Segeln. Dann sollte man die Rollleine soweit fieren, bis das Segel wieder ein akzeptables Profil hat.
Zu beachten ist, dass das Rollreffen immer nur ein Kompromiss ist, besser für das Material wäre es, dass ganze Segel zu wechseln.

Keine Kommentare möglich.