Knoten

Knoten

Seemannsknoten müssen einfach und schnell herzustellen sein, sich zuverlässig bekneifen und leicht wieder zu lösen sein.

Achtknoten: Er kommt an das Ende von Schoten damit sie nicht ausrauschen.

Kreuzknoten: Er dient zum Verbinden zweier gleichstarken Leinen

Schotsteg: Verbinden von 2 ungleichstarke Leinen

Palsteg: Der wichtigste Knoten an Bord. Mit ihm lässt sich ein beliebig großes Auge herstellen, das sich nicht zusammenziehen kann.

Slipsteg: Überall dort wo man eine Leine, auf dem Kraft steht schnell loswerfen will. Ein Ruck am Tampen und der Knoten ist gelöst.

Webeleinstek: Er dient zum Festmachen am Poller . Zusätzlich sollte er unbedingt durch 2 halbe Schläge gesichert werden. Man kann ihn auch über einen Poller werfen, indem man einfach 2 Augen legt. Auch zum Befestigen der Fender an der Reling .

Rohringstek: Wird verwendet zum Festmachen an Ringen. Zusätzlich mit 2 halben Schlägen sichern.

Stopperstek: Zum Befestigen an einer Schlepptrosse und bekneift sich in eine Zugrichtung.

Keine Kommentare möglich.