Insel Pag, Kroatien

Diese Aufnahmen entstanden auf der Insel Pag, Kroatien (Kustici, Metajna). Dieses Gebiet nahe dem Velebitski Kanal ist sehr boragefährdet. Die Bora entsteht auch bei schönstem Wetter ohne Vorwarnung auftreten, und äußert sich mit orkanartigen Fallwinden, die zu den stärksten überhaupt zählen (bis zu 200km/h). Bora-Winde gehen von einem aus dem Polargebiet wandernden, starken Kaltluftausbruch, die am Boden als nördliche oder nordöstliche Windströmungen zum adriatischen Küstengebiet in Erscheinung treten, hervor. Aufgrund der Bora sind in dieser Region nur sehr wenige bis gar keine Yachten anzutreffen. Aufgrund der Bora-Stürme die im Winter die See gegen die Ostküste peitscht, ist an der gesamten Ostküste praktisch keine Vegetation aufzufinden, stattdessen eine Steinwüst. Im Sommer bleibt die Windstärke der Bora weit unter der Sturmstärke, die im Winter möglich ist und wird deshalb von Einheimischen oft auch als Borina (kleine Bora bezeichnet). Weitere Bora-gefährte Gebiete in Kroatien: Kvarner.

Blick vom Balkon der Unterkunft (westlich)Blick vom Balkon Richtung Novalja (nördlich)Strand in Nähe von MetanjaLaserUnterkunft in KusticiStrand in Nähe von Metanja, vom Wasser ausDie Zinnen südöstlich der Insel nahe des KanalsSand- und Kieselstrände nahe KanalFortführung nach den ZinnenStrände nahe Kanal erreichbar nur per BootBlick vom Balkon der Unterkunft (westlich)Blick vom Balkon Richtung Novalja (nördlich)

Keine Kommentare möglich.