Gut zu wissen – Yachtsegeln

Privatyacht <–> Charteryacht

Privatyachten sind meist bedeutend besser ausgerüstet als Charteryachten.
Yachteigner schauen auf ihre Yachten. Wer also umsichtig mit dem Yachtinventar umgeht, wird Sympathie-Pluspunkte vom Eigner bekommen.

Selbst an Bord Hand anlegen

Eine Segelyacht ist für den Eigner meist eine sehr teure Investition und deshalb wird es nicht gern gesehen, wenn damit grob umgegangen wird.
Findet man einen „Mangel“ an Bord, sollte man zunächst mit dem Eigner/Skipper reden und nicht einfach drauf los „murksen“.
Egal wie gut eine „Reparatur“ gemeint sein mag, sollte man sich doch an diesen Grundsatz halten.
Beispiel: keine Messer an einer verchromten, sündhaft teuren Winsch zu wetzen.

Nautische Literatur

Hafen-/Küstenhandbücher
Leuchtfeuerverzeichnis
Nautisches Jahrbuch

Wartung

Motor und Außenborder stets kontrollieren und warten
Akkus/Batterien warten (Säurefüllstand kontrollieren)
Luken abdichten („Hausmittelchen“: Vaseline)

Keine Kommentare möglich.