Gelcoat Reparatur

Dremel Multifunktionswerkzeug zum Ausschleifen von Schadstellen

Ein z. B. Dremel Multifunktionswerkzeug mit Hartmetallfräser ist zum Ausschleifen von Schadstellen geeignet

Gelcoat Reparatur

Bis auf das Laminat freigelegte Schadstelle im Gelcoat

Schadstelle mit Gelcoat zugespachtelt und mit einer dünnen Kunststofffolie (Blister) versiegelt

Schadstelle mit Gelcoat zugespachtelt und mit einer dünnen Kunststofffolie (Blister) versiegelt

Das Gelcoat schützt den Glasfaserverstärkten Kunststoff GFK vor Wasser oder Feuchtigkeit die in das Laminat eindringen könnte und auf Dauer die Festigkeit schädigen würde. (Osmose)

Das Epoxi-Gelcoat ist zur Reparatur von Schäden auch am Unterwasserschiff geeignet.
Benötigtes Material: Schleifpapier, Spachtel oder Pinsel zum Auftragen, Glätt-Folie zB. aus Blisterverpackungen in entsprechender Größe ausgeschnitten, Gelcoat-Spachtelmasse mit Härter.

Schadensbereich freilegen und rau anschleifen.
Risse im Gelcoat v-förmig erweitern.
Schleifstaub gründlich entfernen.
Angerührte Spachtelmasse mit Spachtel auftragen.
Folie über die Spachtelmasse legen und gleichmäßig plan andrücken.
Nach dem Aushärten überstehenden Gelcoatrand abschaben. Blister (Glättfolie) erst abziehen wenn das Gelcoat vollständig ausgehärtet ist.

Keine Kommentare möglich.